Denkmalschutz durch Bund gefördert

Denkmalschutz durch Bund gefördert

Schönes Ergebnis der "Bereinigungssitzung im Bundestag":
430.000 Euro Förderung bekommt die LWL- Klinik Lengerich für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik in Lengerich für die Sanierung und den Neubau vom Bund.
Die beiden SPD-Bundestagsabgeordneten Svenja Schulze aus Stadt Münster und Jürgen Coße aus dem Tecklenburger Land hatten sich im Haushaltsausschuss des Deutscher Bundestag für einen Förderantrag des LWL aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm XI des Bundes über die Bezirksregierung Münster stark gemacht.
👉 „Wir sind froh über die positive Entscheidung. Die LWL-Klinik Lengerich steht für eine exzellente psychiatrische Versorgung der Bürgerinnen und Bürger aus dem Kreis Steinfurt. Der denkmalgeschützte Altbaubereich an der Parkallee prägt das Lengericher Stadtbild schon seit Mitte des 19. Jahrhunderts“, sagt Coße.
Der LWL plant die Konzentration der Klinik in Lengerich am und im denkmalgeschützten Altbauensemble:
👉 „Die Planungen beinhalten eine Verbindung aus Sanierung des Denkmals und dem Neubau der Stationsbereiche für die Behandlungsangebote“